Präsentationstechnik

Aus MB Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Struktur sollte, wenn die Inhalte sehr umfangreich werden, in Unterseiten ausgelagert werden, die aber über diese Seite zu finden sein sollten über Links.


1.png

Projektoren finden sich heute eigentlich in jeder Schule. Einige sind fest montiert, andere mobil. Es gibt verschiedene Leuchtmitteltechnologien, die Vor- und Nachteile haben. Je nach Einsatzzweck gibt es verschiedene Projektorentechnologien, die sich vor allem durch die erforderliche Distanz zwischen Projektor und Projektionsfläche unterscheiden. Im Schulumfeld werden in der Regel andere Modelle eingesetzt als sie im Heimbereich Verwendung finden. Eine Erklärung der verschiedenen Technologien, die für Schule von Interesse sind, findet sich unter Beamer, Projektoren.


2.png

Seit Jahren fallen die Preise für Displaytechnologien immer weiter, so dass Displays in ausreichender Größe auch für den Einsatz als Präsentationsmedium im Unterricht ihren Platz gefunden haben. Die Technologie ist in der stetigen Weiterentwicklung und konnte irgendwann sogar Projektoren überflüssig machen. Was verfügbar ist und unter welchen Bedingungen der Einsatz sinnvoll ist, die Vor- und Nachteile finden sich unter (Interaktive) TV erklärt.


3.png

Lösungen für interaktive Whiteboards werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Funktionalitäten und verschiedene Hersteller nutzen für ihre Geräte auch eigene Softwarelösungen, die auf die jeweilige Hardware zugeschnitten sind. Interaktive Whiteboards gibt es mobil und stationär, mit und ohne integrierten Projektor. Zu Funktion setzen sie die Kopplung mit einem Computer voraus. Einige Modelle haben einen solchen bereits integriert. Unter Interaktive Whiteboard werden die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt und es wird auch auf die Vor- und Nachteile eingegangen.


4.png

Früher nutzte man das Episkop, um Papiervorlagen an eine Projektionsfläche zu werfen. Heute hat man die Dokumentenkamera. In Kopplung mit einem Computer ergeben sich hier Möglichkeiten, welche das gute alte Episkop nicht kannte. Dokumentenkameras haben ihren Wert und werden in Schulen auch verwendet. Sie haben allerdings auch ihre Grenzen, wenn man sie mit anderen Lösungen vergleicht, etwa der Nutzung eines Tablet mit Halterung und entsprechendem App. Welche Möglichkeiten Dokumentenkameras bieten, wo sie sinnvoll sind und wo vielleicht nicht, darum geht es unter Dokumentenkamera.


5.png

Präsentationstechnologien gibt es im Prinzip schon so lange es Computer gibt. Letztlich ist jeder Bildschirm ein Präsentationsmedium. Entsprechend alt sind die Möglichkeiten, Computer an Projektoren und Bildschirme jeglicher Größe anzuschließen. In Computerräumen ist die Kopplung des Projektor zur Spiegelung des Lehrerbildschirms in der Regel über ein festes Kabel gelöst. Die Anbindung mobiler Geräte an Projektoren und Bildschirme über ein Kabel setzt fast immer ein Adapter für das Mobilgerät voraus. Verschiedene Hersteller haben hier unterschiedliche Lösungen gefunden. Nicht jedes Smartphone oder Tablet lässt sich über einen Adapter mit der Kabelverbindung zu einem Präsentationsgerät verbinden, wenn es vom Hersteller nicht vorgesehen ist und die Buchse im Endgerät dieses deswegen nicht unterstützt. Bestehende Möglichkeiten zur kabelgebunden Anbindung von mobilen Endgeräten an ein Präsentationsgerät werden vorgestellt unter Kabelgebundene Lösungen.


6.png

Die Verbindung zwischen Endgerät und Präsentationsgerät läuft heute zunehmend drahtlos. Das hat Vorteile, kann jedoch auch mit Nachteilen verbunden sein. Anders als bei kabelgebundenen Lösungen ist eine drahtlose Lösung auch immer von der Verbindungsqualität abhängig. Diese kann vom genutzten Frequenzband abhängen (2,4 GHz oder 5 GHz bei WLAN), dem Kanal und der Auslastung des drahtlosen Netzwerkes. Außerdem ist es möglich, dass die Verbindung durch Störquellen beeinträchtigt wird. Von Vorteil ist bei drahtlosen Verbindungen, dass das Endgerät, von welchem der Bildschirminhalt übertragen wird, relativ frei im Raum bewegt werden kann. Soll ein Endgerät drahtlos mit einem Präsentationsmedium wie Projektor oder Bildschirm verbunden werden, muss vorher zusätzlich die Kompatibilität berücksichtigt werden. Einige Präsentationsmedien haben drahtlose Übertragung bereits integriert (z.B. Wi-Fi Direct). Diese Technologie wird nicht von allen möglichen Endgeräten unterstützt. Verfügt das Präsentationsmedium über kein eigenes Drahtlosmodul, was bei den meisten Geräten zutrifft, so wird die Verbindung über ein Dongle hergestellt. Auch hier ist nicht jedes mit jedem Tablet, Smartphone, Notebook usw. kompatibel. Wer größtmögliche Flexibilität haben möchte, achtet bei der Anschaffung auf eine höchstmögliche Kompatibilität zu den bestehenden Plattformen. Bei Schulen, die sich auf eine einzelne Plattform festlegen, etwa Apple, ist dieses nicht unbedingt erforderlich. Unter 'Drahtlose Lösungen werden verschiedene Drahtlosetechnologien vorgestellt.


7.png

Bei der Darstellung des Bildschirms eines Endgerätes auf einem Präsentationsgerät hat man in der Regel als Minimalfunktion die Spiegelung des Bildschirminhaltes. Manche Technologien kommen mit eigener Software daher und bieten zusätzliche Funktionalitäten. Es gibt allerdings auch Programme und vor allem im Bereich der mobilen Endgeräte Apps, welche zusätzliche Möglichkeiten bieten. Die werden hier unter 'Nützliche Apps & Webseiten vorgestellt.